Freitag, 2. Januar 2015

Fermentieren #2: Rotkraut und Karotten

Ich bin gerade in einer Experimentierphase was das Fermentieren angeht. Schon vor einiger Zeit hab ich mir Sauerkraut in einem Gärtopf selbst gemacht.

Kürzlich bin ich dann im LCHF-Forum auf eine Idee gestoßen, die de Ganzen noch mehr Flexibilität verschafft: Fermentieren im Glas

Und so bin ich auch auf die spannende Seite Wilde Fermente gestoßen und hab fleißig gestöbert.

Das Ergebnis von Durchgang #2 (nach dem Sauerkraut) sieht so aus:


Reichlich Rotkraut/Blaukraut und ein kleines Glas mit Karotten.

Das Rotkraut hab ich analog dem Sauerkraut gemacht, lediglich ein säuerlicher Apfel und frischer Ingwer kam noch dazu und ein paar mehr weihnachtliche Gewürze. Ansonsten die gleiche lästige Arbeit mit dem Stampfen...aber es hat sich gelohnt.

Die Karotten hab ich nur in dünne Streifen geschnitten, ne scharfe Peperoni und Ingwer mit rein, übergossen mit 2%iger Salzlake mit ganz wenig Honig drin.

Kommentare:

  1. Cool!
    Schmeckt gut?

    Sowas liebe ich ja. Das muss ich mir direkt mal "drauflesen". Dankö!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja das ärgerliche...ob es gut schmeckt kann ich erst in einigen Wochen sagen :-(

    AntwortenLöschen