Sonntag, 31. März 2013

Was für ein Essen!

Ich weiß eigentlich, dass ich ganz ordentlich kochen kann...aber das heute...WOW...da hab ich mich echt selbst übertroffen!
Vielleicht lag's aber auch daran, dass ich nicht mehr wie früher beim Fett zurückhaltend war...und an der genialen, schnellen und etwas gefälschten Sauce Bernaise wie bei Sudda beschrieben!

So sah das ganze aus...hatte zwar schon ein schönes Foto gemacht, aber nach dem ersten Anschneiden des Ribeye Steaks (medium-rare!) musste ich auch das festhalten.

Ich werde das Rezept die Tage mal genauer aufschreiben. 
Den Mangold habe ich zunächst blanchiert und dann  mit viel Butter, Zwiebel, Mandelstückchen (hab keine Pinienkerne im Haus gefunden), Sahne, nem kleinen Schuss Apfelessig und viel Gewürzen (Salz, Pfeffer, Orangenschale, Kardamom, Zimt, Koriandersamen, Muskat,...) angebraten. Am Ende hab ich noch etwas von der beim Braten des Steaks entstandene braune Butter (nussiger Geschmack) mit über den Mangold und übers Steak gegeben. Das hab ich in Butter scharf von beiden Seiten angebraten und dann in Alufolie bei 70-80 Grad im Ofen warmgehalten und ruhen lassen. Die Bernaise hab ich genau gemacht wie bei Sudda, nur hab ich noch etwas frische Kresse dazu, das hat die Sauce noch frischer gemacht.

Alles in allem oberlecker!

Kommentare:

  1. Sieht auch seeeeeerhr lecker aus! :)

    Liebe Gruesse

    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt himmlisch! Jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Wo krieg ich jetzt nur Steak her? Soiiifz...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mea,
      Natürlich wäre es jetzt toller, ich könnte schreiben, das Steak war von einem bekannten Biobauern um die Ecke, der seine Kühe beim Namen nennt, sie abends in den Schlaf singt und sie dann vor der Schlachtung tot streichelt.

      Aber dieses Steak war nur eines vom Discounter mit A...keine tolle Story, aber lecker war es trotzdem...

      Löschen